SIMONA RYSER – TEXTDRAMATURGIE

 

Simona Ryser wurde in Zürich geboren. Sie lebt und arbeitet als Sängerin, Autorin und Hörspielregisseurin in Zürich. Sie studierte Philosophie und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich, und bildete sich als Sängerin in Zürich sowie am Schweizer Opernstudio in Biel aus. Engagements in Deutschland und in der Schweiz hatte sie am Stadttheater Biel, am Luzerner Theater, an der Oper Leipzig, an den Salzburger Festspielen und für diverse freie Produktionen. Dazu wirkte sie als klassische Sängerin in verschiedenen kammermusikalischen Projekten mit. Als künstlerische Leiterin der Gruppe «szene und musik» realisierte sie szenischer Konzerte wie u.a. Childhood (2015), Home (2013) und Salon d'Hiver (2012) mit den Musikern Edward Rushton, Philipp Schaufelberger und Anna Trauffer; Zudem führte sie Hörspielregien bei SRF, NDR und SR und realisierte Hörspaziergängen für die Universität Zürich, für die Stadt Zürich und für die ETH. Simona Ryser schreibt Romane, Kurzprosa und Hörspiele. 2007 erschien ihr preisgekrönter Roman Maries Gespenster, 2012 der Roman Helenenplatz, und 2015 der Roman Der Froschkönig im Limmatverlag.